Ihr habt lange nichts von mir gehört. Was ich derzeit mache?

Ich sitze hier am Ossiachersee in einem wunderschönen Holzhaus mit lieben Menschen. Ich denke an euch da draußen.

Derzeit schreibe ich an einem Theaterstück, angelehnt an meinen Roman Balkanfieber. Aber doch mit eigener Geschichte. Ein halbes Jahr lang habe ich mich mit der Theatertheorie beschäftigt, spannend! Seit einigen Wochen schreibe ich an meinem Stück und es zieht mich so richtig hinein. Es wird schon noch einige Zeit dauern, bis es für die Bühne fertig ist.

Ja, dann ist da noch Alessio in mein Leben gekommen. Alessio ist ein italienischer Literatur-Agent, der die italienische Übersetzung des MINETTI in die zweite Auflage führen will, was mich riesig freut. Denn das heißt neue Lesungsorte in ganz Italien. Mein Lieblings-Reiseland, fast meine zweite Heimat. So viele Lesungen habe ich vor diesem Publikum schon erleben dürfen. Aber eine besondere Freude ist es, mit Alessio einen weiteren Freund in Italien zu haben.

Und da ist dann noch der fertiggestellte Roman FLUCHT der derzeit auf Verlagssuche ist. Die Situation der Verlage ist durch Corona nicht gerade besser geworden. Im Zentrum des Romans steht der Satz: Wir alle sind Flüchtlinge in dieser Welt. Meine Lektorin schreibt: „Wie immer ist der Plot sehr gut, die Handlung sehr spannend, Du erzählst dicht und verstehst es, Deine Protagonisten zunächst entfernt voneinander zu beschreiben und sie dann zum Ende zusammenzuführen, eine Sternfahrt zum High Noon sozusagen.“

Alles Liebe euch allen! Bleibt weiterhin gesund!

Comments are closed.